Wunschzettel an das Wirtschaftsministerium: Digitalpolitik für mehr Souveränität und Sicherheit

Wunschzettel mit Stift und vernetzter Industrie im HintergrundPeter Altmaier zählt in der Öffentlichkeit zu den bekannteren Gesichtern der neuen Bundesregierung. Mit ihm steht ein erfahrener Politiker an der Spitze des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi), der bereits seit 2012 fester Bestandteil des Kabinetts Merkel ist. Für ihn werden die kommenden dreieinhalb Jahre sicherlich einige spannende Aufgaben bereithalten, schließlich spielt das BMWi mit seinen vielen Kompetenzfeldern eine ganz zentrale Rolle in der Ausgestaltung der deutschen Digitalpolitik. Wir sind gespannt, welche Impulse Bundeswirtschaftsminister Altmaier geben wird. Wie zuvor für Infrastrukturminister Scheuer hätten wir auch für Peter Altmaiers Amtszeit durchaus einige Ideen. Weiterlesen ›

Getagged mit: , , , , ,

Digitalpolitik: Kurzer Wunschzettel für den neuen Infrastrukturminister Scheuer

Die Straße einer modernen Stadt. Im Vordergrund sieht man einen Wunschzettel und einen Stift.Nach der längsten Regierungsbildung in der jüngeren Geschichte unseres Landes war es Mitte März so weit: die neue, alte, Kanzlerin wurde vereidigt und mit ihr das neue Kabinett. Neben einigen Altbekannten tritt auch der eine oder andere „Minister-Neuling“ auf Bundesebene an. Gerade in den fürs Thema Digitales wichtigen Ressorts Verkehr & Infrastruktur, Wirtschaft und Inneres hat es ein kräftiges Stühlerücken gegeben. Ebenfalls neu ist die erste Staatsministerin für Digitales, die direkt im Kanzleramt angesiedelt ist.

Ein paar Ideen für das neue Kabinett hätten wir jedenfalls – und möchten diese den neuen Digitalverantwortlichen als kurzen „Wunschzettel“ mit auf den Weg geben. Den Anfang machen wir mit Andreas Scheuer, der im neu gebildeten Kabinett Merkel den Posten des Bundesministers für Verkehr und digitale Infrastruktur bekleidet. Weiterlesen ›

Getagged mit: , , , , ,

WiFi4EU: Registrierungsphase für EU-Förderung von WLAN-Hotspots gestartet

Die EU hatte das ambitionierte Projekt bereits Mitte 2017 angekündigt: 120 Millionen Euro europäischer Fördermittel sollen Gemeinden in der gesamten EU dabei unterstützen, kostenlose WLAN-Hotspots für Bürgerinnen und Bürger aufzubauen. Der Name: WiFi4EU.

Nun ist es endlich soweit. Seit Dienstag können sich Gemeinden und IT-Dienstleister für WiFi4EU registrieren. Die eigentliche Bewerbungsphase um die 15.000 Euro-Fördergutscheine beginnt dann im Mai. Weiterlesen ›

Getagged mit: , , , ,

Gericht bestätigt Aus für WLAN-Störerhaftung

Handy-Nutzer, der sich an einem WLAN-Hotspot anmeldet.

Es war ein Relikt aus alten Zeiten: Seit 2014 prozessierten Sony Music und der Freifunk-Aktivist Tobias McFadden in einem Rechtsstreit um die WLAN-Störerhaftung gegeneinander. Hintergrund war der illegale Download eines Musikstücks über das nicht gesicherte WLAN des Gautingers, für das Sony ihn im Jahre 2010 abgemahnt hatte – wogegen sich McFadden mit einer Klage wehrte. Weiterlesen ›

Getagged mit: , , , ,

Streit vor Supreme Court um EU-Daten: Raus aus der US-Cloud?!

US-Cloud und EU-Cloud treffen über Europa aufeinander.Für US-amerikanische IT-Konzerne droht der Datenschutzkonflikt mit der eigenen Regierung immer weiter zu eskalieren. Der Rechtsstreit zwischen den US-Sicherheitsbehörden und Microsoft scheint für den IT-Riesen kein positives Ende nehmen zu wollen. In der vergangenen Woche wurde der Fall vor dem Obersten Gerichtshof verhandelt. Die Richter des Supreme Courts sollen im Streit zwischen der Regierung und dem Tech-Unternehmen für Klarheit sorgen. Die Frage: Dürfen US-amerikanische Sicherheitsbehörden im Rahmen von Ermittlungen auf die Kundendaten von Microsoft zugreifen, die in einem Rechenzentrum im europäischen Ausland liegen? Weiterlesen ›

Getagged mit: , , , , , , ,

So shoppen wir morgen: Wie der stationäre Handel sich gegen die Onliner wappnet

Mobile Payment, WLAN und ESL im EinzelhandelDas Jahr 2020, eine Einkaufsmeile irgendwo in Deutschland: Eine Kundin betritt den Store einer großen Modekette. Wenige Augenblicke vergehen und sie erhält erste Aktionsangebote per Push-Benachrichtigung auf ihr Smartphone. Gleichzeitig flackern Werbespots zur aktuellen Damenkollektion über Videowalls in ihrer unmittelbaren Nähe. An der Kasse holt Sie die im Online-Shop bestellte Ware ab. Über den WLAN-Hotspot schickt sie Bilder ihrer Kleiderauswahl an ihre Freundinnen, die bei der Entscheidungsfindung helfen. Eine Mitarbeiterin bestellt über ihr Tablet nicht vorhandene Ware einfach online nach und lässt diese direkt zur Kundin nach Hause liefern. Bezahlt wird ohne großen Aufwand kontaktlos mit dem Smartphone.

So könnten in naher Zukunft unsere Shopping-Ausflüge aussehen. Weiterlesen ›

Getagged mit: , , , , , , , ,

Wie das „WLAN aus der Cloud“ Schule macht

Kinder mit Tablet und Laptop in der SchuleFünf Milliarden Euro. So viel Geld will die designierte Bundesregierung zur Verfügung stellen, um die digitalen Infrastrukturen an Deutschlands maroden Schulen zu modernisieren. Ein nicht unerheblicher Teil der Finanzspritze soll dabei in die Breitbandanbindung und das WLAN von Grund-, Berufs- und weiterführenden Schulen fließen. Außerdem soll mit dem Wegfall des Kooperationsverbots die finanzielle Unterstützung durch den Bund auf ein gesetzlich einwandfreies Fundament gestellt werden. Dennoch heißt es wie so oft: Geld allein macht nicht glücklich. Weiterlesen ›

Getagged mit: , , , , ,

Schwarz-Rote Digitalpolitik: Wie mutig ist der neue Koalitionsvertrag?

Von nächtlichen Dauersitzungen war die Rede, von großem Ringen um die Fragen der Zukunft: in den vergangenen zwei Wochen prägten die Koalitionsverhandlungen von CDU, CSU und SPD die Berichterstattung in den Medien. Seit Mittwoch liegt er nun vor: der Vertrag zur möglichen Neuauflage der Großen Koalition, 177 Seiten dick. Für uns besonders spannend war die Frage, welche digitalpolitischen Impulse die neuen Alt-Koalitionäre setzen wollen. Um eines vorweg zu nehmen: die Lektüre war eher ernüchternd. Weiterlesen ›

Getagged mit: , , , , , ,

802.11ax: Fährt der Innovationszug ohne uns Europäer ab?

Langsam aber sicher nimmt das Thema immer mehr Fahrt in den Medien und der Öffentlichkeit auf: ein neuer WLAN-Standard soll kommen. IEEE 802.11ax wird er heißen und verspricht ein besseres Nutzererlebnis sowie eine effizientere Nutzung der unlizenzierten Frequenzbänder (2,4 und 5 GHz). Am Ende soll der neue Standard einen viermal höheren Durchsatz als IEEE 802.11ac erzielen. Erste 11ax-Modelle wurden schon angekündigt. Weiterlesen ›

Getagged mit: , , , , , ,

Netzwerk-Trends 2018: Agilität, IEEE 802.11ax und vieles mehr

Mit großen Schritten geht es auf das neue Jahr zu. Viel Positives hat sich 2017 in der Netzwerkbranche getan. So tickerten beispielsweise die Medien Ende Juni eine erfreuliche Nachricht: Mit dem von der Regierung nachgebesserten Telemediengesetz wurde endgültig ein Schlussstrich unter die WLAN-Störerhaftung gezogen. Ein weiterer Erfolg: In einem gemeinsamen Kraftakt von Wirtschaft und Politik konnte ein drohender Verkaufsstopp für WLAN-fähige Produkte abgewandt werden. Doch die Netzwerkbranche ruht sich nicht aus. Was erwartet uns 2018? Welche Trends sollten Sie sich schon einmal vormerken? Weiterlesen ›

Getagged mit: , , , , , , , , ,
Top