Safer Internet Day 2014: Gemeinsam mehr Bewusstsein für Datensicherheit & Co. schaffen

Veröffentlicht am: 11. Februar 2014 Autor: Ralf Koenzen Veröffentlicht in Engagement, Technologie, Trends Keine Kommentare

Ethernet cables are connected to internet switch. Red is leader.Heute findet weltweit der Safer Internet Day statt. Ziel dieses Tages ist es, Schüler, Lehrer und Eltern für die Gefahren aus dem Internet zu sensibilisieren und im Umgang mit selbigem Medienkompetenz zu schärfen. In diesem Jahr steht die Initiative unter dem Motto „Gemeinsam für ein besseres Internet“.

Ich persönlich befürworte solche Aktionstage, denke aber, dass man hier noch einen Schritt weitergehen muss. Es wurde ja bereits in den Medien die Kritik geäußert, dass ein Tag für dieses Thema zu wenig ist. Ich würde sogar so weit gehen und mit einem solchen „Tag des sicheren Internets“ eine viel breitere Öffentlichkeit adressieren. Denn das Internet begleitet mittlerweile so gut wie jeden von uns, egal ob privat oder beruflich, und die meisten nutzen es täglich mehrmals. Hier liegt dann vielleicht auch die Krux an der Sache: Zu einem alltäglichen und unendlich nützlichen Begleiter geworden, werden viele Gefahren, die im World Wide Web lauern, einfach nicht mehr gesehen oder erkannt. Da hilft es eigentlich nur, wenn einem klar ist, welche Spuren man hinterlässt und welche wichtigen und sensiblen Daten durch das Netz fließen. Diese Überlegungen bringen mich dann schnell zu Themen wie Datensicherheit, vertrauenswürdige IT-Komponenten und verschlüsselte Kommunikation.

In diesem Zusammenhang blicke ich mit Ernüchterung auf die zurückliegenden Monate: Trotz immer neuer Schlagzeilen rund um die Enthüllungen des Edward Snowden und bekannter Gefahren durch Cyberkriminalität und Datenspionage im Netz bleiben viele Verantwortliche in ihrer Entscheidung für mehr Datensicherheit zögerlich. Warum das so ist? Offensichtlich braucht es Zeit, etwas zu verändern. Von daher möchte ich an dieser Stelle noch einmal auf das Motto des Safer Internet Days hinweisen und unterstreichen, dass wir nur gemeinsam und selber für mehr Sicherheit sorgen können. Es reicht nicht aus, die Gefahren zu erkennen, wir müssen auch etwas tun, um uns zu schützen. In diesem Sinne: Lassen Sie uns jetzt anfangen und Deutschland gemeinsam ein Stück sicherer machen!

Ihr Ralf Koenzen

Verwandte Posts

Kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.